Alles messen – Fitbit

fitbitScreenshot von Fitbit.com

Der Mensch neigt dazu, möglichst viel und genau zu messen: seine Umwelt, sich selbst, andere… Das fängt ja quasi bei der Geburt an und nimmt dann – außer dem natürlichen – kein Ende mehr. Eher neu ist hingegen, dass die Messdaten auch freiwillig veröffentlicht werden. Ich spreche hier nicht von Usain Bolt, sondern von Otto-Normal-Sportler. Dienste wie Dailymile machen es möglich und lassen andere auf Wunsch auch gleich noch über Facebook oder Twitter an den eigenen sportlichen Höchstleistungen teilhaben. Dabei möchte ich nicht verschweigen, dass ich den Service ebenfalls nutze, allerdings ohne meine (viel zu seltenen) sportlichen Erfolge weiter zu verbreiten.

Das neue Produkt Fitbit geht hingegen weit über die manuelle Eingabe bei Services wie Dailymile hinaus. Fitbit wird an der Kleidung oder einem Armband befestigt und der Sensor misst 24h alle Bewegungen. Kommt man in die Nähe der Dockingstation werden die Daten drahtlos synchronisiert und sind auf fitbit.com abrufbar. Dort kann man auch noch die verzehrten Nahrungsmittel eingeben – viele Produkte sind bereits mit ihren Nährwerten eingetragen – und erhält so eine persönliche Kalorien-Bilanz. Wenn man sich entscheidet, den Clip auch nachts zu tragen, wird sogar die Qualität des Schlafes (anhand der Bewegungen) ermittelt. Dafür muss man dem kleinen Stick aber auch mitteilen, wann man ins Bett geht und wann man aufsteht.

Das Teil hat also das Potenzial, den Menschen plastisch vor Augen zu führen wie viel oder wenig sie sich bewegen und wie dies im Verhältnis zu den aufgenommen Kalorien steht. Bei der Auswertung ist man allerdings auf den Online-Service angewiesen, bei dem zwangsläufig dann die auch sehr persönlichen Daten lagern.

Fitbit kostet 99 US-$.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s